Wie war's denn so?

Letzte Änderung: 06.06.11 

galoppel galoppel ...

Sie sind hier:  Home  >> Wie war's >> Hechingen/BL

Zurück zur "Wie war's"-Startseite

 

Do, 02.06.11

Hechingen/BL: Country-Vatertags-Frühschoppen im "Hofgut Domäne" 

Zum dritten Mal haben wir den Part der "Vatertags-Country-Band" in der tollen Domäne übernommen.

Das Wetter schien durchwachsen zu werden und auf der Hinfahrt überlegen wir heftig, ob wir wohl drinnen oder draußen spielen würden.

Aber je näher wir dem Hohenzollern kommen, um so mehr klart es auf, und nach kurzer Beratung ist klar: Draußen! 

 

Während wir aufbauen, ist es noch recht kühl, aber ...

... es treffen schon jede Menge Cowboys ein.

Um viertel 12 beginnen wir wie vorgesehen, ...

... und schon beim zweiten Lied "Baby likes to rock it" versammeln sich die Line Dancer ...

... in bunter Mischung vor der Bühne.

Sie kommen aus mehreren verschiedenen Line Dance-Gruppen und sind noch eher frostig gekleidet.

Aber die Sonne ist auch schon da!

Der riesige Biergarten ist gut gefüllt.

Cowboytisch

Und noch'n  Cowboytisch.

Und viele freundliche ...

... und gut gelaunte Cowboys und -girls.

Diese fünf fröhlichen Herren waren letztes Jahr auf ihrem damals total verregneten Vatertagsausflug zufällig in die Domäne geraten. 

Unsere Musik begeisterte sie dann so sehr, dass sie versprachen: "Wenn ihr nächstes Jahr wieder hier spielt, machen wir unseren Ausflug wieder nach Hechingen!"

Und da sind sie nun! Versprechen gehalten! Prima!

(Sie hoffen schon auf eine Wiederholung im Jahr 2012, wir auch.)

 

 

 

Irgendwann ist die Sonne weg, und es weht ein ziemlich kalter Wind.

Man sieht es den Gästen an.

Edith und Margit schlottern besonders, aber sie sind auch beide noch etwas angeschlagen.

Aber auch dem Willy scheint nicht gerade warm zu sein.

Dicke Holzfällerjacken heben die Stimmung! (Oder wenigstens die Temperatur.)

WESTWÄRTS

Rose hat ihr warmes Jäckchen anbehalten.

Line Dance macht auch warm!

Gegen später gesellen sich auch immer mehr ...

... Paartänzer dazu.

Und etwas abseits versuchen sich Danielas Anfänger. Prima.

 

Der stolze Opa Alwin mit seinem Enkele.

Unser "Hoffotograf" Hajo unterhält sich mit Georg.

Rainers alter Lehrerkumpel und Frau, die ganz in der Nähe wohnen, sind auch da.

 

Dixie

Gegen halb drei hören wir nach mehreren Zugaben auf und bauen ab.

Der Biergarten ist wieder geleert.

Gag am Rande: 

Dieses Vogelnest in der Kabeltrommel befindet sich direkt über dem großen Plakat im Gebälk der Bühne.

Die kleinen hungrigen Rotschwänzchen (insgesamt fünf) strecken immer wieder piepsend ihre Schnäbel heraus.

Sie sind aber nicht einfach zu erwischen, und Rainer verbringt die Zeit statt mit Abbauen mehr mit dem Warten auf das jeweils ganz kurze Auftauchen der Vögel, um sie im Foto festzuhalten. ("Vegele, Vegele, guck, guck, guck!")

Wie sie den Lärm nur aushalten?

Aber jetzt sind sie wieder dran, die Musik zu machen!

Mama Rotschwänzchen bringt Futter.

 

Und kurz bevor wir abfahren, ist auch die Sonne wieder da!

 

War wieder 'ne super Veranstaltung.

Hoffentlich sind wir im nächsten Jahr wieder dabei!

 

 

Fotos: Hajo Rauschke, Edith Reichle, Rainer Z.

Sie sind hier:  Home  >> Wie war's >> Hechingen/BL

Zurück zur "Wie war's"-Startseite

galoppel galoppel ...

 

 

Auffi geeehts!

nach oben auf diese Seite